Beste Reisezeit Nevada

Brennender Mann 2024 in Nevada

Eine Stadt in der Wüste, in der einmal im Jahr Träumer aus der ganzen Welt zusammenkommen, um sich ohne Grenzen rein auszudrücken.

Termine: 25. August bis 2. September 2024

Brennender Mann
Brennender Mann
Brennender Mann
Brennender Mann
Brennender Mann
Brennender Mann
Brennender Mann
Brennender Mann
Brennender Mann

Was ist Burning Man? Es wird normalerweise als Festival bezeichnet, aber die 'Burner' ziehen es vor, es nicht zu kategorisieren. Sie nennen es einfach ein Ereignis, eine Versammlung und ein Experiment zur Schaffung einer Gesellschaft der Freiheit und radikalen Selbstentfaltung. Dieses Ereignis findet jährlich zwischen dem letzten Sonntag im August und dem ersten Montag im September in der Black Rock Wüste in Nevada statt. Während dieses Ereignisses entsteht mitten im Nirgendwo eine Stadt mit voller Infrastruktur.

10 Prinzipien

Das Burning Man-Event und seine Gemeinschaften folgen zehn Prinzipien, die das kulturelle Ethos widerspiegeln. Mit einem Fokus auf Gemeinschaft, Kunstwerken, Absurdität, Selbstverantwortung und Selbstausdruck tragen Burners zu vielfältigen Zielen und Ideen bei. Da das Event keinen einzigen Fokus hat, werden selbst die wildesten Fantasien ohne Urteil willkommen geheißen und schaffen so ein Paradies für Hippies, Freaks, Idealisten und Romantiker gleichermaßen.

Veranstaltungen & Aktivitäten

Auf dem Burning Man stehen die Teilnehmer im Mittelpunkt, da sie alle Kunstwerke, Aktivitäten und Veranstaltungen entwerfen und kreieren. Dazu gehören experimentelle Skulpturen, interaktive Installationen, Aufführungen, Kunstautos und mehr, die von einem jährlichen Thema inspiriert sind, das vom Burning Man Project festgelegt wird. Das Thema für 2024, "Neugieriger & Neugieriger", feiert Rätsel, umarmt das Irrationale und lädt das Unbekannte zu einer Tasse Tee ein. Neben diesen kreativen Ausdrucksformen sind Themenlager ein Festival-Highlight, das vielfältige Interessen wie elektronische Musik mit Live-DJ-Sets bedient. Musik, Performance-Kunst und Guerilla-Theater bereichern das Erlebnis innerhalb der Lager und entwickelten Bereiche der Black Rock City des Burning Man weiter.

Der Mann & Der Tempel

Das Hauptereignis des Festivals ist das Verbrennen einer riesigen hölzernen Skulptur des Mannes, das am letzten Samstag des Festivals vor dem Tag der Arbeit stattfindet. Der Tempel ist eine wichtige wiederkehrende Kunstinstallation bei Burning Man, die als ebenso entscheidend wie der Mann betrachtet wird. Sein Zweck besteht darin, eine Leinwand für Menschen bereitzustellen, um Worte und Gegenstände zum Verbrennen zu hinterlassen und als Ort der Besinnung, Ruhe und Reflexion zu dienen. Die Verbrennung des Tempels erfolgt in der letzten Nacht, nach der "Mann-Verbrennung" am Vorabend.

Tickets & Standort

Burning Man Tickets kosten jeweils 575 US-Dollar, mit ungefähr Fahrzeugpässen für jeweils 150 US-Dollar und anfallenden Gebühren und Steuern. Das Ticket Aid Program bietet 5.000 Tickets zu einem reduzierten Preis von jeweils 225 US-Dollar für Personen mit qualifizierten Anträgen. Ein Fahrzeugpass kann auch für 75 US-Dollar mit diesem Programm erworben werden. Kinder unter 12 Jahren können kostenlos teilnehmen, benötigen jedoch ein Kinder-Ticket, um einzutreten. Alle Veranstaltungen finden in Black Rock City statt, die sich in der Black Rock Wüste befindet und von Freiwilligen über mehrere Wochen errichtet wurden. Die Straßen sind wie bei einer Uhr angelegt.

Geschichte des Burning Man

Burning Man begann 1986 in San Francisco, als der Künstler Larry Harvey eine 9 Fuß hohe hölzerne Skulptur verbrannte. Es wuchs jedes Jahr und erreichte bis 1989 fast 40 Fuß. 1990 zog die Veranstaltung aufgrund von Genehmigungsproblemen in die Black Rock Wüste um, und 1991 wurden Neonlichter hinzugefügt. Aus Sicherheitsgründen gründete Michael Mikel die Black Rock Rangers. Die Teilnehmerzahl stieg von 250 im Jahr 1991 auf über 50.000 bis 2010, was dem Festival den Spitznamen "Black Rock City" einbrachte.

Finde Hotels und Airbnbs in der Nähe von Brennender Mann (Karte)

Zuletzt aktualisiert:
Authors: Sophia Andrus