Beste Jahreszeit zum Reisen Vietnam

Vietnamesische Kaffeeernte

Kaffee ist einer der wichtigsten modernen Exporte und eine der beliebtesten Köstlichkeiten in Vietnam. Die Ernte ist jedoch immer noch eine traditionelle Aktivität, die das enorme und vielfältige kulturelle Erbe des Landes hervorhebt.

Teilen

reason default image
Alles anschauen
0

Kaffee oder Ca phe in Vietnamesen wurde von den französischen Kolonisten eingeführt und hat sich schnell zu einer lokalen Gewohnheit und großen Export. Die Plantagen befinden sich hauptsächlich in den Zentral Highlands-Regionen Vietnams, wie Gia Lai, Lam Dong, Buon Me Thuot, Dak Lak und Kontum.

Der Kaffee wird meist von den Einheimischen geerntet, die die reifen Bohnen pflücken und sie in spezielle Körbe auf ihren Schultern legen. Im großen Teil Vietnam wächst Arabica-Kaffee, und nur wenige Bereiche wachsen Robusta-Kaffee. Es gibt auch einige umstrittene Arten der Kaffeebohnenernte, die Kritik an ihrer Ethik erhoben haben. Dies betrifft insbesondere den sogenannten Civet-Kaffee, oder Wiesel-Kaffee, oder Ca Phe Chon in Vietnamesisch. Dies ist ein $600 pro Kilo Kaffee, der aus dem Kot von Zivet Katzen geerntet wird, die oft in Käfigen gehalten und nur mit den Kaffeebohnen gefüttert werden. Der Geschmack von den Exkrementen Kaffeebohnen soll eine Mischung aus Kaffee sein, die nicht bitter und mit einem kleinen Hauch von Schokolade ist

Praktische Infos

Eine Frage stellen